REFA Berlin - Brandenburg GmbH

Über uns


REFA Beispiele aus der Praxis

 

Forschung & Entwicklung

Ursachenidentifikation anhaltender Kapazitätsengpässe.

Zeitstudienexperten und Spezialisten für die Ablauforganisation von REFA Berlin - Brandenburg konnten erfolgreich zahlreiche Ursachen zur Kapazitätsoptimierung identifizieren. Unter anderem wurden hohe tägliche Wegstrecken sowie eine unzureichende Aufbauorganisation und Ressourcen-Zuordnung erkannt. In der abschließenden Konzeption konnten der Unternehmensleitung tatsächliche Einsparpotentiale von 300 Tausend Euro pro Jahr aufgezeigt werden, die mit geringsten Einmalaufwendungen verbunden waren.


Logistik

Einführung eines Qualitätsmanagementsystems

Im Rahmen eines einzuführenden Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001:2008 konnte REFA Berlin - Brandenburg auf Grundlage der Unternehmensrichtlinien mess- und skalierbare Qualitätsparameter erarbeiten. Es wurden ferner Mitarbeiterschulungen zum Qualitätsmanagement durchgeführt sowie interne Audits, Dokumentationen und Trainings zur Managementbewertung erarbeitet, die künftig einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess gewährleisten, der nun eigenständig im Unternehmen fortgeführt werden kann.


Pharmazeutische Industrie

Arbeitsablaufstudie

Die Untersuchung wurde an unterschiedlichen Konfektionierungslinien für die Verpackung pharmazeutischer Produkte durchführt. Es wurden Zeitstrukturen ermittelt und eine Beurteilung der Belastungssituation sowie der ergonomischen Arbeitsgestaltung vorgenommen. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Projektgruppe, den Linienmitarbeitern und dem Betriebsrat, konnte eine sehr hohe Akzeptanz für die Umsetzung der Untersuchungsergebnisse auf allen Seiten erreicht werden, die erfolgreich zur Verbesserung vom Auftraggeber umgesetzt wurden.


Gesundheit und Pflege

Arbeitszeitoptimierung

Im Betrieb kam es zu Arbeitsspitzen mit einer nicht optimalen Personalauslastung und suboptimalen Arbeitsabläufen bei der Organisation von Pflege und Support. REFA Berlin - Brandenburg konnte aufgrund spezifischer Analysen mit anschließender Personaleinsatzplanung aufzeigen, wie die jeweils fachlich passenden Mitarbeiter durch ein geeignetes Zeitmanagement nur dann zur Verfügung stehen, wenn die Arbeitsspitzen zur Patientenpflege und Betreuung tatsächlich auftreten. So können nun mehr als 10% der Personalkosten vermieden werden.


Chemische Industrie

Prozessanalyse

Der Halbleiter-Hersteller mit über 250 Millionen Euro Umsatz fertigt energieintensiv in einer größeren Anzahl von Reaktoren Produkte aus gasförmigen und sehr gefährlichen Rohstoffen. REFA Berlin - Brandenburg konnte im Rahmen der Untersuchung feststellen, dass Schwachstellen und Verbesserungspotentiale - entgegen der Auftragserwartung - weniger in der Effizienz des Personals lagen, sondern die Reaktor-Stillstandszeiten auf Mängel in der Peripherie zurückzuführen waren. Diese konnten nach der Studie gezielt behoben werden.


Automotiv

Zeitstudien

Das Prinzip der schlanken Fertigung, intelligente Logistikkonzepte zur Optimierung des Materialflusses, moderne Gruppenarbeitskonzepte und die Einhaltung höchster Qualitätsstandards bestimmen den Arbeitsalltag beim Auftraggeber. In enger Zusammenarbeit mit Ingenieuren und dem Betriebsrat wurden Zeitaufnahmen an den einzelnen Bearbeitungsschritten, vom Rohmaterial bis hin zum Endprodukt, durchgeführt. Dadurch konnten nicht unerhebliche Verbesserungspotenziale erkannt und Wirtschaftlichkeitsberechnungen angestellt werden.